Wenn wir unsere Erde mit offenen Augen betrachten:

Welch ein herrlicher Planet mit seinen Tieren, Pflanzen, Bergen, Seen, Meeren...
Fast alles was uns betrübt, kommt nicht von der Erde, sondern von den Menschen.
In der Natur können wir – und unser Herz und die Seele – frei aufatmen.
Geht mehr in die Natur, lernt sie lieben!
Dann hat das Betrübnis nur noch wenig Platz in Euren Herzen.

 
Werner Braun *1951